*
Top
             
Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
WIN-Zertifikat


Zertifikat
W.I.N. - 1-19-4285

 

SOLE-WASSER-WÄRMEPUMPE

Auch die Sole-Wasser-Wärmepumpe nutzt Erdwärme, die sich ständig wieder erneuert und kostenlos ist. Um die Erdwärme nutzbar machen zu können, werden Erdkollektoren oder Erdsonden eingesetzt. Kollektoren und Sonden bestehen aus unverrottbaren Kunststoffrohren, die als geschlossene Kreise verwendet werden.
 
Dabei unterscheiden sich Kollektoren und Sonden nur durch die Art ihrer Anwendung.
 
Kollektoren werden waagerecht im Boden Ihres Grundstückes verlegt, als Schleifen. Dabei ist eine Tiefe von 1,0–1,2 m völlig ausreichend, um der Wärmepumpe die Energiemenge zu liefern, die sie zum Beheizen Ihres Hauses benötigt. Somit können sie sich, auch bei klirrendem Frost, in Ihren vier Wänden pudelwohl fühlen.
 
Für die Erichtung einer Erdsondenanlage sind eine beziehungsweise mehrere Bohrungen zu erstellen, in die Schleifen aus Kunststoffrohren eingelassen werden - pro Bohrung zwei Schleifen. Die Tiefe und die Anzahl der Bohrungen hängt von den Bodenverhältnissen und von der Heizleistung ab, die für Ihr Haus benötigt wird.

Links_Wärmepumpen_C_R


Sole-Wasser WP_C_R


Webmaster
© Graphik & Design: WORLDSOFT - CMS-Website   Webdesign: PTH-Webservice • Email: info@pth-webservice.de • Internet: www.pth-webservice.de
Bottom
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail